Offenheit, Augenhöhe, Interesse und Empathie

Häufig werden Unternehmen gegründet, weil sie mit einem bewährten Geschäftsmodell und Mittel sowie Vergünstigungen Mitarbeiter gewinnen, die bereit sind für sie zu arbeiten. Wenn man aber innerhalb eines immer enger werdenden Wettbewerb-, Fach-, und Führungsmarktes erfolgreich sein will, dann geht man genau anders herum vor.

Wer nimmt auf Ihrer Bank Platz?

Man bietet Menschen von Anfang an den Jobanreiz, mit der Tätigkeit auf ihrer Lebensreise Geld zu verdienen, die sie sinnvoll erfüllt. Ihr Tun  soll Ausdruck des besonderen persönlichen Auftrags und Lebenszieles sein. Erst im Anschluss sucht man sich ein passendes und erfolgreiches Geschäftsmodell aus, um ein gemeinsames Ziel als Reisegruppe zu erreichen. Ein kollektives Selbstverständnis von Reisegefährten, nicht Angestellten, nicht um für jemanden zu arbeiten, sondern familienaffin den Reisezweck zu teilen.

Aus diesem Grund ist auch das Führungsverständnis in der Unternehmenskultur ein sehr wichtiges, da Mitarbeiter ihrem Vorgesetzten auf Augenhöhe begegnen wollen. Sie wollen einen Reisegfährten und keinen Reiseleiter.

Die Art und Weise zu Führen

Führungskräften wird klar, wie sehr sie stundenlang monologisieren und die Meetinganzahl automatisch mit den Monologen steigen. Der Grund: Jede Entscheidung, die durch eine Ansage aufgrund von „Ober sticht Unter“ getroffen wurde, schwächt am Ende alle Beteiligten. Und führt nicht zum gewünschten Ziel einer gelungenen Unternehmensführung. Es ist die Fähigkeit, sich selbst auf Augenhöhe zu begegnen – und zwar nicht mit den eigenen Stärken, sondern auch den eigenen Schwächen. Nur so wird man auch selbst seinen Mitmenschen auf Augenhöhe begegnen.

5 Fragen, die sich jeder stellen sollte, bevor er heute Morgen ein Gespräch beginnt:

Kann ich die Person wertschätzen – unabhängig, ob sie meine Meinung teilt?
Interessiere ich mich für die Meinung der anderen, bin ich offen?
Verstehe ich die anderen und bin ich bereit meine Welt zu verlassen?
Bin ich interessiert an einem Wir – oder bedeutet das Gespräch für mich nur, meine Position durchzusetzen?
Erkenne ich, dass die Dinge anders sind, als die meinen?
Kann ich die Position des anderen emotional und rational wiedergeben, als wäre sie meine eigene?

Die Contas KG mit Sitz in Leipzig ist Ihr Profi in Sachen zeitgemäßer Führungskultur. Kontaktieren Sie uns – jetzt.