Agi­le Arbeits­wei­se: Im Team gewin­nen – nicht nur bei der WM

Veröffentlicht am 25.07.2018
Jetzt teilen auf
LinkedIn
XING
Facebook

Agi­le Arbeits­wei­se vom Feins­ten! „Mach was Schö­nes“, haben die Kol­le­gen von Kyli­an Mbap­pe, nicht der Trai­ner der Equi­pe Tri­co­lo­re ihm vor dem Spiel gegen Argen­ti­ni­en gesagt. „Das habe ich ver­sucht“ sag­te er anschlie­ßend nach dem er in 4 Minu­ten 2 Tref­fer lan­de­te und mit 4:3 gewann. Er hat kei­ne Angst, son­dern Selbst­be­wusst­sein und die­se Über­zeu­gung bringt er ins Spiel ein, auf der größ­ten Büh­ne der Welt.

Frank­reichs Trai­ner arbei­tet nach agi­len Arbeitsweisen

Deschamps spiel­te immer Fuß­ball des Gewin­nens wegen, so der Trai­ner der Fran­zo­sen. Er form­te ein Team aus einer Ansamm­lung hoch­ta­len­tier­ter Indi­vi­dua­lis­ten, dass immer die Gemein­sam­keit über die Bedürf­nis­se des Ein­zel­nen stellt und den Zau­ber von Mbap­pe oder Griez­mann immer zulässt, wenn es nach der gemein­sa­men Ziel­vor­stel­lung not­wen­dig ist, dem Sieg näher zu kom­men. Sie spiel­ten nach den strikt defi­nier­ten Rah­men­vor­stel­lun­gen des Trai­ners, effek­tiv, der Teamer­folg immer für das Ziel allein vor der Ein­zel­leis­tung im Vor­der­grund. Der Spiel­pro­zess mit sei­ner Dis­zi­plin steht an ers­ter Stel­le vor den Funk­tio­nen und Her­künf­ten der Akteu­re. Ohne es expli­zit so zu nen­nen, gibt Trai­ner Deschamps sei­nen Spie­lern also eine agi­le Arbeits­wei­se mit auf den Weg.

Trai­ner ist Men­schen­freund und ver­mit­telt den Sinn

Nicht das kaum Vor­her­seh­ba­re, Plan­ba­re ist ihm wich­tig, son­dern dem Team einen fes­ten Ori­en­tie­rungs­rah­men zu geben. Neben den kla­ren Zie­len ist ihm die Sinn- und Zweck­ver­mitt­lung, die Wer­te und die mensch­li­chen Bezie­hun­gen im Team von beson­de­rer Bedeu­tung, Für sei­ne Arbeit ist vor allem das Ver­trau­en in die Fähig­kei­ten des Teams und der Bereit­schaft der Ein­zel­spie­ler, Ver­ant­wor­tung zu über­neh­men und Eigen­in­itia­ti­ve zu zei­gen. Hier­bei bringt er immer wie­der sei­ne Erwar­tun­gen an das Team klar zum Ausdruck.

Review und Retro im Team

Bei der agi­len Arbeits­wei­se geht es weni­ger um das Ver­kün­den von Zie­len, son­dern um die stän­di­ge Ver­bes­se­rung von der Team­leis­tung, von Spiel zu Spiel. Dies wird reflek­tiert mit aller Offen­heit von Stär­ken und Schwä­chen, es ist ein Ver­si­ons­den­ken, wie sieht die Spiel­ver­si­on als gemein­sa­mer Pro­zess mor­gen aus. Was muss dar­an geän­dert wer­den. Wie gehen wir mit­ein­an­der um im ver­ein­bar­ten Spiel­pro­zess, wie kom­mu­ni­zie­ren wir, wie gehen wir mit Feh­lern um. Alles wird offen und trans­pa­rent zur Spra­che gebracht. Dadurch wächst sicht­bar die Ver­ant­wor­tung und die Moti­va­ti­on für die Bedeu­tung des Ein­zel­nen für das Ganze.

Trai­ner braucht die Akzep­tanz des Teams vie­ler Rollen

Dies erfor­dert hohe sozia­le Kom­pe­ten­zen, authen­tisch das Team zu begeis­tern und Kon­flik­te zu lösen in vie­len Rol­len, nicht nur als Lei­ter son­dern Mit­glied der Schick­sals­ge­mein­schaft WM, als Coach, als Men­schen­freund, als Men­tor jün­ge­rer Spie­ler und Bera­ter. Dar­um auch die Idee des Spie­ler­ra­tes.

Lahm for­dert Ver­än­de­rung im deut­schen Füh­rungs­stil – WER­DET AGILER!

Der ehe­ma­li­ge Natio­nal­spie­ler Phil­ipp Lahm for­dert auch in der deut­schen Natio­nal­mann­schaft eine agi­le Arbeits­wei­se. Er ist über­zeugt, dass die neu­en Spie­ler mehr Här­te vom Trai­ner benö­ti­gen, wenn es der Ernst der Lage als Rah­men­set­zung erfor­dert, Dies gehe nicht ohne stren­ge Füh­rung und weni­ger kol­le­gia­len Füh­rungs­stil. Er ist auch der ein­zi­ge ehe­ma­li­ge Natio­nal­spie­ler, der eine kri­ti­sche Refle­xi­on wagt. Ihm feh­le, das Spie­ler kei­ne Ver­ant­wor­tung über­neh­men, dass man sei­ne Fähig­kei­ten nicht für die Mann­schaft zur Ver­fü­gung stel­le, son­dern schaut, dass man selbst gut aus­sieht und eben nicht, wie sieht zuerst die Mann­schaft im Gesam­ten aus. Ihm sei auch die Zusam­men­stel­lung, das Enste­hen einer Mann­schaft wich­tig, es sei ein Pro­zess, ein Kunstwerk.

Team gewinnt an Stär­ke in sei­ner zukünf­ti­gen Rolle

Die stär­ke­re Rol­le der Teams in ihrer Ver­ant­wor­tung für das Errei­chen des gemein­sam Vor­stell­ba­ren und die neue Füh­rungs­rol­le hat Deschamp meis­ter­haft agil gelöst, dem Lahm als ehe­ma­li­ger Mann­schafts­spre­cher zur WM 2014 pre-agil genutzt hat und heu­te als Ver­än­de­rung des Füh­rungs­stils einfordert.

Agi­le Spiel­füh­rung als Vor­bild für agi­le Unternehmensführung

Der kla­re Fokus auf das gemein­sa­me vom Sinn getra­ge­ne Ziel WM zu wer­den, sich stän­dig zu ver­bes­sern durch Rück­blick und Erken­nen von Fort­schritt, mit Neu­gier­de zu ent­de­cken und aus­zu­pro­bie­ren als neue Ver­sio­nen inklu­si­ve gele­gent­li­chen Schei­tern und dar­über hin­aus den Kun­den mit sei­nen wirk­li­chen Bedürf­nis­sen zu über­zeu­gen. Der Spiel­pro­zess ist die Dis­zi­plin neben gele­gent­li­chen erra­ti­schen Traum­to­ren und Spielzüge.

Agi­le Prin­zi­pi­en erle­ben und als Hal­tung wei­ter leben

Erle­ben Sie mit uns an einem Tag im indi­vi­du­el­len FedEx-For­mat ihrer Anfor­de­run­gen, wie die agi­le Arbeits­wei­se mit ihren Prin­zi­pi­en prak­tisch funk­tio­niert. Mir ist die Hal­tung, das Selbst­ver­ständ­nis agi­ler Füh­rung wich­tig als Sum­me aller agi­len Metho­den, damit Sie es für sich je nach Rei­fe­grad schritt­wei­se umset­zen und wei­ter­ent­wi­ckeln können.

Agi­le Arbeits­wei­se als SOZIA­LE MAR­KE und neu­er Status

Damit es zu ihrer neu­en SOZIA­LEN MAR­KE wird mit einem ver­än­der­ten Sozia­len Sta­tus der Mit­ar­bei­ter als ver­netz­te Kom­pe­tenz­kno­ten, was die Talen­te anzieht und die Erfah­rungs­trä­ger wirk­lich von Innen ver­jüngt, weil Alter immer nur ein Aus­druck sub­jek­ti­ver Mög­lich­kei­ten ist.

Jetzt teilen auf
LinkedIn
XING
Facebook

Wir machen Organisationen und Entscheider:innen kulturell zukunftsfähig. Seit 2000.

Ihr persönlicher Ansprechpartner:
Roald Muspach
Gründer & CEO der CONTAS KG
TOP Executive Coach Transformation, Strategie-und Kommunikationsberater, Organisations- und Kulturentwickler

Weitere Themen aus unserem LeadGreen®-Blog