Die Kunst der Füh­rung im Wan­del: Pro­zess­ver­ständ­nis und Wahr­neh­mung als Erfolgstreiber!

Veröffentlicht am 05.05.2014
Jetzt teilen auf
LinkedIn
XING
Facebook

In der dies­wö­chi­gen Meis­ter­klas­se für Ent­schei­der auf dem Weg als Lea­der für Ver­än­de­rungs- und Erneue­rungs­fä­hig­keit von Unter­neh­men zu gestal­ten für mehr Wachs­tum und Inno­va­ti­ons­stär­ke, haben wir die aktu­el­le Früh­jahrs­aus­stel­lung des a room that… Shake Hands zum Anlass genom­men, den künst­le­ri­schen Pro­zess als Hand­lungs­di­men­si­on und mit der Wahr­neh­mung der Kunst­wer­ke Ant­wor­ten auf die Grund­fra­ge geben zu können.

Wie brin­gen wir Men­schen das Neue/​Neu­es in die Welt? Den schöp­fe­ri­schen Pro­zess zu ver­ste­hen, ermög­licht eine ganz ande­re Qua­li­tät der Unter­neh­mens­füh­rung pro Inno­va­ti­on und Wandel.

War­um wird die Ant­wort auf Innovationsfragen/​‑for­de­run­gen nicht im Bereich der Kunst gesucht und als Pro­zess­mo­dell für Inno­va­tio­nen und Wan­del in dem aktu­el­len Lea­ders­hip– und Inno­va­ti­ons­ma­nage­ment erlernt, ist wohl zum Teil auch der schwe­ren Zugäng­lich­keit und kura­to­ri­scher Begriffs­kom­ple­xi­tät geschul­det. Denn unzwei­fel­haft ist der Künst­ler in sei­nem Tun mit dem schöp­fe­ri­schen Pro­zess täg­lich in sei­ner Kön­ner­schaft gefragt und wird zum Exper­ten, wie die­ser Pro­zess zu ver­ste­hen ist und wie die Pro­dukt­qua­li­tät das fina­le Werk bestimmt.

Im Rah­men des Dis­kur­ses haben wir 5 zen­tra­le Dimen­sio­nen aus dem künst­le­ri­schen Pro­zess und der Kunst­werks­be­trach­tung her­aus­ge­ar­bei­tet, die für Lea­ders­hip­kom­pe­tenz heu­te erfolgs­be­stim­mend sind:

  • Wie sich ein Pro­dukt oder Pro­zess ent­wi­ckelt, ist pri­mär abhän­gig von der Qua­li­tät unse­rer Auf­merk­sam­keit, d.h. von unse­rer Wahrnehmung.
  • Die Wahr­neh­mungs­qua­li­tät wird von unser Fähig­keit bestimmt bekann­te Begriffs- bzw. ver­gan­ge­ne Erfah­rungs­wel­ten los­zu­las­sen, als Brem­sen vor­schnel­ler ver­trau­ter Beur­tei­lungs- und Bewertungsmuster.
  • Die Wahr­neh­mung wird nicht mit Hil­fe neu­er Begriffs­bil­dun­gen ent­deckt, als sinn­lich intui­ti­ves Erleb­nis neu­er Poten­zia­le und ent­ste­hen­der Wirk­lich­kei­ten, son­dern als ratio­na­ler Denk­pro­zess des Ver­gan­ge­nen und ästhe­ti­scher Bewer­tun­gen übli­cher Sehgewohnheiten.
  • Ohne eige­nes authen­ti­sches Rol­len- und Refle­xi­ons­be­wusst­sein im Pro­zess der Ver­än­de­rung bzw. Erneue­rung wird nur von ande­ren über Ver­än­de­run­gen gespro­chen, ohne selbst Teil der Ver­än­de­rung sein zu wollen.
  • Das Ent­ste­hen von Inno­va­ti­on und wirk­li­chem Wan­del, voll­endet im fina­len Werk, ist viel­mehr die Kom­bi­na­ti­on von dem „try and error Prin­zip“, einer Feh­ler­kul­tur und dar­aus geschenk­ter Zufäl­le als Wei­ter­ent­wick­lung von neu­er For­men­spra­che und deren Ideen eines anti­fra­gi­len Pro­zess­ver­ständ­nis­ses und weni­ger theo­re­ti­sches Aka­de­mie­wis­sen als Ent­wick­lung einer durch­dach­ten Hundertprozentlösung.

In unse­rer Meis­ter­klas­se für Ent­schei­der auf dem Weg als Lea­der für Ver­än­de­rungs- und Erneue­rungs­fä­hig­keit von Unter­neh­men haben wir mit der Lead­Green® Fra­ge in die­ser Woche wie­der den „…a room that…“ eröffnet.

Wann ver­an­kern Sie für Ihre Füh­rungs­kräf­te ein qua­li­fi­zier­tes Art of Lea­ders­hip Pro­gramm für ein nach­hal­ti­ges Pro­zess- und Kul­tur­ver­ständ­nis für mehr Ver­än­de­rungs und Erneuerungfähigkeit?

Wenn Sie Inter­es­se an einem indi­vi­du­el­len Pro­gramm für Ihre Füh­rungs­kräf­te haben, wie Sie die Kunst zu mehr Inno­va­tions- und Ver­än­de­rungs­kom­pe­tenz ent­wi­ckeln wol­len, bie­ten wir Ihnen mit unse­rer Platt­form a room that… auf der Spin­ne­rei in Leip­zig zusam­men mit hoch­ta­len­tier­ten Gegen­warts­künst­le­rIn­nen, Kunst­ex­per­ten aus der Wis­sen­schaft und Lea­ders­hip­trai­nern ein ein­zig­ar­ti­ges Erleb­nis. Spre­chen Sie uns direkt dar­auf an.

Unse­re Lead­Green® Impul­se sol­len Ihnen, Ihrem Unter­neh­men und Team Anre­gung sein für die Gestal­tung Ihrer eige­nen ZukunftsAgenda.

Ent­de­cken Sie dabei den stra­te­gi­schen Kul­tur­wan­del als Wachs­tums­for­mel in den unter­schied­lichs­ten Manage­ment­di­men­sio­nen: Zukunfts­aus­rich­tung, Stra­te­gie­um­set­zung, Füh­rungs­kul­tur, Unter­neh­mens­kul­tur, Chan­ge Manage­ment, Talent Management…

Wenn Sie mit Ihren eige­nen oder hier gefun­de­nen The­men eine Meis­ter­klas­se für stra­te­gi­schen Kul­tur­wan­del in Ihrem Unter­neh­men eröff­nen und dau­er­haft ein­rich­ten wol­len, sind wir gern Ihr Architektenteam.

Jetzt teilen auf
LinkedIn
XING
Facebook

Wir machen Organisationen und Entscheider:innen kulturell zukunftsfähig. Seit 2000.

Ihr persönlicher Ansprechpartner:
Roald Muspach
Gründer & CEO der CONTAS KG
TOP Executive Coach Transformation, Strategie-und Kommunikationsberater, Organisations- und Kulturentwickler

Weitere Themen aus unserem LeadGreen®-Blog