Digi­ta­le Nar­ren­zeit am Konzernhof

Veröffentlicht am 09.02.2018
Jetzt teilen auf
LinkedIn
XING
Facebook

War­um fal­len immer mehr Vor­stän­de auf Digi­ta­le Clowns, Online Gurus, Evan­ge­lis­ten, Digi­tal nati­ve Nar­ren her­ein, wenn es um Digi­ta­li­sie­rung geht? War­um sind Kon­zer­ne die heiß­be­gehr­ten Opfer des digi­ta­len Kar­ne­vals und Mas­ken­balls. Prall vol­ler Bub­bles von Cus­to­mer Jour­neys, digi­ta­ler Divi­den­de, Apis, Sili­con Val­ley Road­show Sin­gu­la­ri­ty Uni­ver­si­ty, Juve­nal knall­bun­ter Snea­ker Smart­ness. War­um ist die­se Mischung aus Unsi­cher­heit und Ver­jün­ge­rungs­sucht so gefähr­lich, weil man etwas Digi­ta­les ansto­ßen möch­te, aber nicht weiß wie. Die Digi­ta­li­sie­rung scheint so unfass­bar und oft gigan­tisch nicht lös­bar, denn dann haben es Digi­ta­le Nar­ren am Kon­zern­hof beson­ders leicht.
Das Label Digi­ta­li­sie­rung setzt aber einen koper­ni­ka­ni­schen tief­grei­fen­den Ver­ständ­nis Wan­del vor­aus, einen Per­spek­ti­ven­wech­sel als daten­öko­no­mi­sche Wer­te Trans­for­ma­ti­on, die meis­ten simu­lie­ren daher kos­me­tisch nur den Wan­del: Snea­ker Kauf, bun­te Möbel, bana­le Apps oder But­ter­fahr­ten zu Goog­le. Das Fata­le ist, statt das Über­le­ben sicher zu gestal­ten eröff­nen Pro­jek­te die digi­ta­le Nar­ren­zeit. Die Lücke zwi­schen Anspruch und Wirk­lich­keit ist extrem: ers­te Labs und Inku­ba­to­ren schließen!

Chan­ge. Ein­fach Anders

Jetzt teilen auf
LinkedIn
XING
Facebook

Wir machen Organisationen und Entscheider:innen kulturell zukunftsfähig. Seit 2000.

Ihr persönlicher Ansprechpartner:
Roald Muspach
Gründer & CEO der CONTAS KG
TOP Executive Coach Transformation, Strategie-und Kommunikationsberater, Organisations- und Kulturentwickler

Weitere Themen aus unserem LeadGreen®-Blog