30 Jah­re Deut­sche Ein­heit

Die ideo­lo­gi­sche Heu­ris­tik des West­Ma­nage­ment und krän­ken­de Ent­wer­tung Ost verhindert(e) trans­for­ma­ti­ve Füh­rungs­er­fol­ge nicht nur in Meis­sen.

WAR­UM DER OSTEN AN DIE FREI­HEIT ABER NICHT AN DEN WES­TEN GLAUBT.

Als Exper­te für Trans­for­ma­ti­on und säch­si­scher Steu­er­zah­ler soll­te die­se ost­deut­sche Mar­ken­Iko­ne vor dys­funk­tio­na­ler Trans­for­ma­ti­ons­füh­rung geschützt wer­den.

Ich unter­stüt­ze daher die Initia­ti­ve der CDU Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten Danie­la Kuge , auf Ent­las­sung des Geschäfts­füh­rers der Por­zel­lan-Manu­fak­tur Meis­sen und nicht von 200 Mit­ar­bei­tern. Die CDU-Abge­ord­ne­te for­dert den Rück­tritt der Manu­fak­tur-Chefs und kri­ti­siert die Fehl­ent­schei­dun­gen und man­geln­de Trans­pa­renz in dem Staats­un­ter­neh­men. Danie­la Kuge kri­ti­siert Fehl­ent­schei­dun­gen und man­geln­de Trans­pa­renz in dem Staats­un­ter­neh­men. Auch ande­re Poli­ti­ker sagen ihre Mei­nung und set­zen dadurch die bei­den Geschäfts­füh­rer der Por­zel­lan-Manu­fak­tur Meis­sen Till­mann Blasch­ke und Georg Nuss­dor­fer unter Druck.

Der Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­de Finanz­mi­nis­ter Hart­mut Vor­jo­hann, soll­te sei­ner Par­tei Kol­le­gin fol­gen, wozu er der­zeit noch nicht über­zeugt ist.

Die Ent­schei­der wer­den ver­schwin­den, die Mar­ke und Kunst­hand­wer­ker bit­te nicht!
August der Star­ke hät­te die West Show been­det.

Eine ein­zig­ar­ti­ge Case stu­dy 2X geschei­ter­ter WEST Trans­for­ma­ti­on.

Wenn Sie auch Erfah­rung gemacht haben, wo Trans­for­ma­ti­ons­pro­zes­se nicht erfolg­reich lau­fen, kon­tak­tie­ren Sie uns.

Trans­for­ma­ti­ons­kom­pe­tenz als Heu­ris­ti­sches Manage­ment – Aus­wahl und Füh­rung

Wie Trans­for­ma­ti­on nicht nur im Osten ver­ZU­KUNF­Tet wird.