Kulturwandel

Transformation ist nichts ohne Kulturwandel

 

 

Die Ergebnisse der erst kürzlich veröffentlichten Studie zur politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Haltung der Nachwende-Generation, hat unsere LeadGrenn-Redaktion auf ein typisches Problem im Changemanagement von Unternehmen aufmerksam gemacht. Die Studie ergab, dass auch 30 Jahre nach der Wiedervereinigung noch große Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland herrschen. Für uns stellt diese kulturelle Spaltung ein Beispiel für einen notwendigen Kulturwandel dar, den betroffene Unternehmen bei ihrer Transformation zwingend berücksichtigen müssen.

Die Einbindung dieses Wertewandels in das Unternehmensleitbild scheint damit nahe liegend, dennoch wird eine Transformation in etlichen Unternehmen ohne einen entsprechenden Kulturwandel vorgenommen. Dabei könnten viele Unternehmen so ganz nebenbei und spielerisch ihre gesellschaftliche Verantwortung zum Ausdruck bringen. Im nachfolgenden Artikel gehen wir genauer auf den Ost-West-Konflikt und die Ergebnisse dieser neuen Studie ein, zeigen auf wo die Unterschiede in der Nachwende-Generation liegen und werfen dadurch einen neuen Blickwinkel auf diese Leistungskultur. Wir klären, inwiefern Unternehmen diesen Konflikt bei Ihrer Transformation berücksichtigen müssen und warum das Unternehmensleitbild als Spiegel der gesellschaftlichen Werte und Ansichten der eigenen Mitarbeiter und Kunden angesehen werden kann.

 

 

 

 

 

 

Ost-West-Konflikt – Ein bekanntes Problem

 

Die Spannungsverhältnisse zwischen Osten und Westen existieren noch immer. Entfernen wir uns von Deutschland und schauen auf unseren gesamten Planeten, so sehen wir noch immer Differenzen zwischen dem Osten und den nichtkommunistischen Staaten des Westens. Was 1917 seinen Anfang mit dem Machtantritt der Bolschewiki in Russland genommen hat, in der Zeit des Zweiten Weltkrieges wieder abflachte, erreichte dann im eigentlichen Ost-West-Konflikt mit dem Kalter Krieg von 1947 bis 1989 seinen Höhepunkt. Dieser Konflikt entstand in erster Linie zwischen den damaligen Supermächten: den Westmächten unter Führung der USA und dem sogenannten Ostblock unter Führung der Sowjetunion. Was sich in groß auf der gesamten Welt abspielte, fand auch in kleiner Version in Deutschland statt.

Von 1949 bis zur Wiedervereinigung im Jahre 1990 gab es eine Spaltung Deutschlands. In dieser Zeit existierten auf dem Gebiet Deutschlands zwei getrennte Staaten: die Deut…