Spra­che als Weg aus dem Fliegenglas

Veröffentlicht am 24.04.2019
Jetzt teilen auf
LinkedIn
XING
Facebook

Trans­for­ma­ti­ons-Impuls

War­um ist Trans­for­ma­ti­on mehr ein Sprachspiel?

Wie wir ler­nen Spra­che neu als Werk­zeug zu gebrauchen.

Vie­le Fra­gen, wenn neue The­men auf­kom­men, ist das eine Bera­ter Mode oder ein wirk­li­cher Trend, der die Unter­neh­men in ihrer Zukunfts­fä­hig­keit stärkt, dies z. B. wenn wir von New Work sprechen.

Daher ist es nicht not­wen­dig, das Den­ken zu trans­for­mie­ren son­dern unse­re Sprache.

Wir fra­gen nicht, was ist die Bedeu­tung eines Wor­tes, son­dern wir fragen,

Was heißt es die Bedeu­tung eines Wor­tes zu erklä­ren also wie gebrau­chen wir ein Wort, dass wir gelernt haben.

Witt­gen­stein hat das mal Sprach­spie­le genannt das sind die unge­schrie­be­nen Regeln, wie wir Spra­che in einem bestimm­ten Kon­text verwenden.

Ein Exper­te hat ande­re Sprach­spie­le auf sei­ner Kon­fe­renz als zu Hau­se bei sei­ner Fami­lie oder als Füh­rungs­kraft wenn er sagt, alles wird gut.

Das Fata­le ist, das die meis­ten den­ken, sie könn­ten etwas ver­än­dern wenn sie auf Fak­ten und auf Wahr­heit sich fokus­sie­ren, um Ein­fluss zu gewin­nen, damit Sie unbe­dingt recht haben.

Das führt dazu, dass wir genau heu­te dort ste­hen, wo wir sind sowohl in den glo­ba­len Dimen­si­on der Kli­ma Fra­ge der Ver­tei­lungs­ge­rech­tig­keit aber auch der sozia­len Fra­ge und der glo­ba­len Migrationsströme.

Die geschlos­se­nen Fak­ten Kreis­läu­fe und ihre Sprach­spie­le finan­zie­ren nur die ent­spre­chen­den Insti­tu­te und Exper­ten aber ver­än­dern nichts in eine Rich­tung, die das Prä­di­kat Nach­hal­tig­keit verdient.

Was fehlt sind trans­for­mie­ren­de Sprach­spie­le die exakt die Wor­te in dem bestimm­ten Kon­text gemein­sam neu erler­nen und zu einem kol­lek­tiv trans­for­mie­ren­den Sprach­spiel sich ent­wi­ckeln dürfen.

Die Spra­che als öffent­li­ches Werk­zeug ist also der Zugang auch zu unse­rem Innen­le­ben und allein der Reich­tum ent­schei­det dar­über, wie wir uns selbst erken­nen und unse­re Per­spek­ti­ve verändern.

Quel­le: Eige­ne Fotos, https://​unsplash​.com

Die Spra­che hat daher eine wort­wört­lich lebens­ret­ten­de Funk­ti­on und für einen selbst the­ra­peu­ti­sche Funk­ti­on der Erkenntnis.

Witt­gen­stein sag­te ein­mal Phi­lo­so­phie soll­te der Flie­ge den Weg aus dem Flie­gen­glas zeigen.

Die Flie­gen das sind wir Men­schen, die wir in der Welt her­um schwir­ren und uns immer wie­der den Kopf an etwas schla­gen, dass wir nicht ver­ste­hen, das Flie­gen­glas ist die Sprache.

Jetzt teilen auf
LinkedIn
XING
Facebook

Wir machen Organisationen und Entscheider:innen kulturell zukunftsfähig. Seit 2000.

Ihr persönlicher Ansprechpartner:
Roald Muspach
Gründer & CEO der CONTAS KG
TOP Executive Coach Transformation, Strategie-und Kommunikationsberater, Organisations- und Kulturentwickler

Weitere Themen aus unserem LeadGreen®-Blog