Transformations-Impuls

 Transformation vollenden

 

 

Warum ganz nah draußen der blaue Anzug sichtbar nie groß genug sein kann?

Systemtheoretisch ist die emotionale Führung nach 3 kollektiven Transformationstraumatas seit 1989 die poststrategische Antwort,als personifizierte Menschlichkeit des Kümmerers im DauerDialog, wenn auch ohne eigene Vision für das Land und weniger optimistischen Freudehabitus, zur Lösung versäumter praktischer Fragen, die jede Familie betreffen in Ostdeutschland:

  • Kinder: Kita
  • Schüler: Stundenausfall, Digitalisierung
  • Studenten: innovative Arbeitsplätze,
  • Eltern: Rente
  • Großeltern: Versorgung

 

Es wäre also stimmengewinnender gewesen,um eine wirkliche Bewegung auszulösen,die auch die Partei selbst in eine innere Erneuerung geführt hätte, dass man eine transfomative Zukunftsvision für dieses Land entwickelt mit Familien als Zukunftsssubjekt.

Wir haben dies zumindest impulsiert.

Denn dafür wüsste jeder Bürger als Familie,warum er seine Stimme gibt.

Konzernmanager im Westen sollten sich in Demut üben, über die Bewertung der Leistung des Ostens und deren Wahlergebnisse desjenigen, der erkannt hat, dass es nicht nur um die wirtschaftliche Kraft eines Landes geht, sondern die Menschen und deren Bedürfnisse.

Als Person ist er nach unseren LeadGreen®Prinzipien bereits Wahlsieger!