Transformations-Impuls

Die transformatorische Qualifizierungslücke für digitale Produktivitätsgewinne

 

 

Warum sprechen wir derzeit u.a. mit ostdeutschen Geschäftsführern und Bankvorständen über diese Grafik?

Warum ist genau das die Top Agenda für den Mittelstand und die Finanzierungspartner?

Warum geht es weniger um Fachkräftemangel, als um die transformatorische Qualifizierungslücke für digitale Produktivitätsgewinne?

Was passiert, wenn sich alle in ihrem Job sicher fühlen und der Gedanke an digitale Lernlandschaften nur etwas für die IT ist?

Diese Antwort ist, aufgrund Ihrer existenziellen Zukunftssicherung, gerade für die ostdeutsche Industrie von elementarer Bedeutung.

Die Strategie der strukturellen Transformation von operativer Exzellenz und digitaler Lernwertzeit als gleichwertigen Status, sowie dem Aufbau digitaler Kompetenzbündelung in den Regionen,sollte von Industrie und Handelskammern, Gewerkschaften und AG- Verbänden und den Wirtschaftsministerien mit aller Kraft vorangetrieben werden.

Die Aufbauarbeit industrieller Arbeitsplätze droht ansonsten an der digitalen Bildungslücke transformativ zu scheitern.

 

Starten Sie als Geschäftsführer mit uns ihr digitales Transformationsprogramm und gewinnen Sie damit Ihre Mitarbeiter!

 

Unternehmen scheitern immer an ihrer Haltung, weil Digitalisierung für die Mitarbeiter keine persönliche Motivation auslöst.