Chan­ge Manage­ment Pro­zess: Gemein­sam in die Zukunft

Veröffentlicht am 21.06.2018
Jetzt teilen auf
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on facebook

In nahe­zu jeder Bran­che kommt es regel­mä­ßig zu gro­ßen Umbrü­chen. Sowohl der Markt­ein­tritt neu­er Wett­be­wer­ber als auch die Ent­wick­lung inno­va­ti­ver Tech­no­lo­gien kön­nen sich jeder­zeit zu fol­gen­schwe­ren Ver­än­de­run­gen ent­wi­ckeln. Wer sich in die­sen bewe­gen­den Zei­ten auf alte Prak­ti­ken ver­lässt und vor neu­en Din­gen ver­schließt, bleibt frü­her oder spä­ter auf der Stre­cke. Tief­grei­fen­de Refor­men des all­ge­mei­nen Unter­neh­mens­ab­laufs gehen jedoch häu­fig mit gro­ßen Ängs­ten auf­sei­ten des Per­so­nals einher.

Die Mit­ar­bei­ter fra­gen sich, wie sicher ihre Stel­le ist und ob sie die zukünf­tig auf sie zukom­men­den Anfor­de­run­gen noch erfül­len kön­nen. In die­ser wich­ti­gen Pha­se zeigt sich, ob das Per­so­nal­ma­nage­ment der ver­gan­ge­nen Jah­re gute Arbeit geleis­tet hat. Die­se schwie­ri­ge Zeit kann schließ­lich nur dann sicher über­stan­den wer­den, wenn sich die Mit­ar­bei­ter als Teil des Gan­zen ver­ste­hen. Nach­fol­gend erfah­ren Sie, wie der Chan­ge Manage­ment Pro­zess ange­gan­gen wer­den soll­te, wodurch sich gutes Ver­än­de­rungs­ma­nage­ment aus­zeich­net und wor­auf Sie bei der Umset­zung in Ihrem Unter­neh­men ach­ten sollten.

Chan­ge Manage­ment Pro­zess wird oft zu spät angegangen

Der Chan­ge Manage­ment Pro­zess zeich­net sich durch weit­rei­chen­de Ana­ly­sen und Ver­än­de­run­gen des Unter­neh­mens aus. In der Pra­xis wer­den dafür unter­schied­li­che Model­le und Metho­den ein­ge­setzt. Eine der größ­ten Her­aus­for­de­run­gen besteht dar­in, dass sowohl Füh­rungs­kräf­te als auch Mit­ar­bei­ter, oft­mals am Bestehen­den fest­hal­ten wol­len. Des­halb begin­nen vie­le Unter­neh­men erst dann mit einem Chan­ge Manage­ment Pro­jekt, wenn bereits eine erns­te Kri­se vorliegt.

Auf­grund des Zeit­drucks, der durch die hohen Anfor­de­run­gen der Kun­den und die ange­pass­ten Aktio­nen der Kon­kur­ren­ten ent­steht, wer­den nicht sel­ten Rah­men­be­din­gun­gen ver­nach­läs­sigt oder wich­ti­ge Regeln gebro­chen. Dadurch neh­men die Pro­ble­me des Betrof­fe­nen zu. Des­halb steht Ihnen die Con­tas KG aus Leip­zig jeder­zeit mit einer umfas­sen­den Unter­neh­mens­be­ra­tung hel­fend zur Seite.

Stän­di­ge Anpas­sung der Unternehmensstrategie

In der Regel ist ein umfang­rei­cher Chan­ge Manage­ment Pro­zess die Fol­ge einer gro­ßen stra­te­gi­schen Neu­aus­rich­tung. In der Pra­xis ist dabei häu­fig von einem soge­nann­ten stra­te­gi­schen Wen­de­punkt die Rede. Die­se Situa­tio­nen tre­ten ins­be­son­de­re dann ein, wenn neue Märk­te erobert, inno­va­ti­ve Pro­duk­te ein­ge­führt oder Kos­ten ein­ge­spart wer­den müs­sen. Dar­über hin­aus spielt das Chan­ge Manage­ment auch nach dem Kauf eines Unter­neh­mens eine wich­ti­ge Rolle.

Im Zuge die­ses Pro­zes­ses müs­sen neue Stra­te­gien geplant und inner­halb des Betriebs kom­mu­ni­ziert wer­den. Die­ser Schritt erfor­dert jedoch teil­wei­se gro­ße Ver­än­de­run­gen im Ver­hal­ten und Den­ken der Mit­ar­bei­ter. Die­se müs­sen häu­fig ande­re Wer­te und eine neue Unter­neh­mens­kul­tur ver­in­ner­li­chen sowie unge­wohn­te Auf­ga­ben erfül­len. Dar­über hin­aus wer­den bestehen­de Regeln, Manage­ment­sys­te­me und Gehalts­struk­tu­ren grund­le­gend geän­dert. Die­se tief­grei­fen­den Ver­än­de­run­gen kön­nen ohne eine behut­sa­me Vor­ge­hens­wei­se schei­tern, zu Unru­hen sowie zusätz­li­chen Pro­ble­men führen.

Wan­del voll­zieht sich jeden Tag

Anstatt die Ange­stell­ten mit gra­vie­ren­den Ver­än­de­run­gen zu über­for­dern, muss ein Umbruch lang­sam ange­gan­gen wer­den. Auf die­se Wei­se kön­nen sich die Mit­ar­bei­ter schritt­wei­se an neue Denk­pro­zes­se und Arbeits­ab­läu­fe gewöh­nen. Die­se klei­nen Schrit­te, wie das Ver­set­zen einer Mit­ar­bei­te­rin in ein ande­res Büro, die Instal­la­ti­on einer neu­en Office-Soft­ware oder die Ein­füh­rung einer neu­en Auf­ga­be, benö­ti­gen Fein­ge­fühl. Die­se schein­bar gering­fü­gi­gen Ver­än­de­run­gen for­dern noch immer das gesam­te Unter­neh­men heraus.

Nur sel­ten lässt sich im Vor­feld abschät­zen, wie die Mit­ar­bei­ter mit den Neue­run­gen umge­hen und wie sie die zusätz­li­chen Her­aus­for­de­run­gen bewäl­ti­gen wer­den. Im schlech­tes­ten Fall füh­ren sie zu Kon­flik­ten und Brü­chen inner­halb des Teams und legen dadurch den gesam­ten Betrieb lahm. Daher muss vor jedem Schritt geprüft wer­den, ob die Unter­neh­mens- und Abtei­lungs­kul­tur in ihrer aktu­el­len Form den geplan­ten Wan­del zulässt. Für die­se schwie­ri­ge Auf­ga­be lohnt es sich, eine Unter­neh­mens­be­ra­tung bei der Con­tas KG in Leip­zig in Anspruch zu nehmen.

Unter­neh­mens­be­ra­tung unter­stützt den Chan­ge Manage­ment Prozess

Eine ziel­füh­ren­de Bera­tung hilft Ihnen dabei, die rich­ti­ge Geschwin­dig­keit für wich­ti­ge Ver­än­de­run­gen in Ihrem Unter­neh­men zu wäh­len. Wäh­rend eini­ge Pro­zes­se auf einen Schlag durch­ge­führt wer­den müs­sen, benö­ti­gen ande­re deut­lich mehr Zeit. In der Con­tas KG haben wir uns ins­be­son­de­re auf die schwie­ri­gen Her­aus­for­de­run­gen des Chan­ge Manage­ments spe­zia­li­siert. Dadurch ste­hen wir Ihnen in Leip­zig als kom­pe­ten­ter Part­ner mit lang­jäh­ri­ger Erfah­rung und umfang­rei­chem Fach­wis­sen in Ihrem Chan­ge Manage­ment Pro­zess zur Seite.

Neh­men Sie mit uns die Zukunft Ihres Unter­neh­mens selbst in die Hand und ver­ein­ba­ren Sie noch heu­te ein indi­vi­du­el­les Bera­tungs­ge­spräch.

Jetzt teilen auf
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on facebook

Wir machen Organisationen und Entscheider:innen kulturell zukunftsfähig. Seit 2000.

Ihr persönlicher Ansprechpartner:
Roald Muspach
Gründer & CEO der CONTAS KG
TOP Executive Coach Transformation, Strategie-und Kommunikationsberater, Organisations- und Kulturentwickler

Weitere Themen aus unserem LeadGreen®-Blog

Unternehmens-News

Feed­back inno­viert Performance-Management

Zusam­men­ar­beit mit Per­for­mance Manage­ment & Feed­back­in­stru­men­te moti­vie­ren­der und pro­duk­ti­ver gestal­ten. Neue Füh­­rungs- und Arbeits­for­men machen deut­lich, wie unzeit­ge­mäß Unter­neh­mens­struk­tu­ren sind und

Zum Beitrag »