CULTURE TRANSFORMATION SPOTTING

PARTIZIPATIVE MARKENENTWICKLUNG GESTALTET DIGITALEN KULTURWANDEL

Weniger BUZZWORD BUBBLE ehrgeiziger Kommunikationsabteilungen fokussierter FASSADE, sondern mehr REALISMUS 2.0 erreichbarer Zielsetzung (digitaler) Transformation als auch Authentizität und Glaubwürdigkeit sozial korrespondierenden KULTURWANDELS als IDENTITÄTS-, und LERNGEMEINSCHAFT.
Gerade in der Entwicklung digitaler Transformationsfähigkeit, BESCHLEUNIGER und sozialer SICHERHEITSSCHWAMM als wesentlicher KERN der Markenkultur sowohl in Richtung KUNDENZENTRIERUNG als auch attraktiver NewWORK&LifePartner, bietet die Leitbildentwicklung 2.0 als partizipativer Markenentwicklungprozess eine einmalige Chance für erfahrene Führungskräfte und Mitarbeiter sich zu öffnen und mit Digital Natives zu surfen.

Um smart und mutig mit Mitarbeitern auf gefühlter Augenhöhe zu kommunizieren, wird die asymmetrischen Machtverteilung bestehender hierarchischer Entscheidungskultur durch vernetzte Kommunikationsräume temporär suspendiert gegen SACHARGUMENTE PRAKTIZIERTER MARKENDIALOGE.

Design Thinking finalisiert in der Sprachwerkstatt die empathische Adressatenperspektive.
be inspired, it’s your story 🙂